Skip to content

Präzisions-Magnesiumgusstechnologie

Magnesium: Das Metall der Zukunft

Magnesium, das leicht ist und über spezifische Festigkeitseigenschaften verfügt, ist eine Legierung. Dieser Stoff spielt eine wichtige Rolle in den Bereichen Transport und Verteidigungsindustrie. Als reines Metall weist es niedrige Dichte und Festigkeitswerte auf. Aus diesem Grund muss das Produkt in den Bereichen, in denen Magnesium verwendet wird, legiert werden, z. B. mit AZ91, AZ63 und WE54. Magnesium zeichnet sich durch hohe Wärmeleitfähigkeit aus und verfügt gleichzeitig über gute elektromagnetische Abschirmung, hohe dimensionale Stabilität, gute Verarbeitbarkeit, hohe Dämpfung und einfache Recycling-Eigenschaften. Dieses Material mit vorteilhaften Eigenschaften wird in vielen Bereichen eingesetzt, einschließlich der Automobilindustrie, Mobiltelefone, Luftfahrt und Sportgeräte. In den letzten Jahren hat Magnesium auch in Bemühungen zur Steigerung der Energieeffizienz zur Erreichung von Nachhaltigkeit in der Automobilindustrie einen Platz gefunden.

Der Prozess der Magnesiumguss

Magnesium wird auch verwendet, um Fahrzeuge leichter zu machen, und aufgrund seiner Leichtigkeit und hohen Festigkeit spielt es eine wichtige Rolle in der Verteidigungsindustrie und der Automobilbranche. In globalen Märkten wird für die Formung dieses Materials häufig das Präzisionsgussverfahren verwendet. Beim Präzisionsgussverfahren wird das Modell des herzustellenden Produkts mit der Wachsmuster-Methode erstellt. Das erstellte Modell wird mit einem hitzebeständigen keramischen Formmantel umgeben. Dann wird auf das Trocknen des Formmantels gewartet. Nachdem der Formmantel vollständig getrocknet ist, wird das in ihm enthaltene Wachsmustermodell durch Anwendung von Druck entfernt, und der Guss wird durch Schmelzen durchgeführt. Auf diese Weise wird das eigentliche Material, nämlich Magnesium, geschmolzen und gegossen, und das Produkt wird zum Abkühlen zurückgelassen. Magnesium hat eine sehr hohe Entzündlichkeit und sollte unter Verwendung spezieller Gase gegossen werden. Nach Abschluss des Prozesses wird das Produkt nach vollständiger Abkühlung aus der keramischen Form genommen, und nach dem Schneiden des Angusses beginnen die Arbeiten zur Fertigstellung für den Kunden.

Präzisionsgussverfahren bei Serienproduktionsteilen

Das Präzisionsgussverfahren für Magnesium kann auch bei Serienproduktteilen eingesetzt werden. Mit dem Präzisionsgussverfahren, bei dem geschmolzene und flüssige Metalle in eine bestimmte Form gegossen werden, können anspruchsvolle Teile perfekt hergestellt werden. Dies ermöglicht die reibungslose Herstellung von Produkten, die bis auf den Millimeter genau erstellt werden sollen. Dieses System, das selbst die komplexesten Produkte mit komplizierten Designs einwandfrei herstellen kann, ist das Lebenselixier der Industrie. Magnesium zeichnet sich durch eine ausgezeichnete Füllung der Form aus, was dazu führt, dass es gegenüber anderen Metallen bevorzugt wird. Die niedrige Wärmekapazität und die Effizienz während des Erstarrungsprozesses haben auch dazu beigetragen, dass dieses Metall in der Produktion eingesetzt wird.

20 Jahre Erfahrung

5-Sterne-Bewertung

Schnelle Lieferung

Individuelle Unterstützung

Lassen Sie sich von uns anrufen

Kontakt

Ob telefonisch, per E-Mail oder direkt über unser Kontaktformular, Sie können uns erreichen. Unser Team wird Ihnen in kürzester Zeit antworten.

Warum BRK Metal?

BRK Metal, das 60 % seiner Produktion im Ausland durchführt, ist ein zugelassener Lieferant für viele bekannte Unternehmen in Europa. Mit einem jungen und talentierten Team, das kundenorientiert arbeitet, hat BRK Metal bewiesen, dass es ein zuverlässiger Lieferant ist, indem es ohne Qualitätsverlust zu angemessenen Kosten produziert und seinen Kunden pünktliche und problemlose Lieferungen bietet.

Mit dem Produktionsprinzip ISO 9001:2015 hat es die Zufriedenheit vieler Kunden gewonnen und zieht mit seinen Investitionen in technologische Infrastruktur zunehmend mehr Aufmerksamkeit auf sich. Es hat es geschafft, mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen als Unternehmen, die die Gießmethode (Investment Casting) nicht kennen und nicht verwenden.